Klönerfahrt 2018 - TuS Ehrsen

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Sportangebote > Klönergruppe

Ein paar Worte vorweg:
Wie ihr sicher aus der Zeitung oder dem Fernsehen wisst, gibt es jetzt eine europaweite Datenschutz-Verordnung. Diese trifft auch uns als Verein.Deshalb habe ich auf die Veröffentlichung von Fotos vorläufig verzichtet, bis es Klarheit über die Verfahrensweise gibt.
Hier also "nur" ein Bericht über unsere letzte Fahrt in Reimform, von Ingrid Surmann.
Viel Spaß beim Lesen!

Klönerfahrten sind beliebt, weil´s was zu erleben gibt.
Und was zu beißen gibt es auch, so freu´n sich Auge, Herz und Bauch.
Und über das Zusammensein kann man sich außerdem noch freu´n.
Jedes Jahr da gibt´s ´ne andere Tour. Bravo ihr Macher, da staunen wir nur!
Erst ging´s zum Weserbogen hin, das Frühstück hatten wir im Sinn.
Kaiser Wilhelm winkte von Ferne, darum besuchten wir ihn gerne.
Die Augen schweiften weit über´s Land wo jeder dann was Bekanntes fand.
Da oben, wir konnten es kaum begreifen, ein Schotte blies in die Dudelsackpfeifen.
Die Überraschung ist ihm gelungen und mancher hat sogar mitgesungen.
Auch im Bus sangen wir Lieder von lippischer Heimat und hielten dann wieder
am Weserufer mit Palmenstrand, dort gab´s dann Würstchen auf der Hand.
Die Krönung aber war zu finden am Weserschifffahrtskreuz in Minden.
Der schöne Dampfer “Poseidon” erwartete die Klöner schon.
Ein ganzer Raum war reserviert, so hat auch keiner sich verirrt.
Und Apfelkuchen, saftig Frisch stand mit dem Kaffee schon auf dem Tisch.
Nun ging es in die Schleuse rein, (darin muss man nicht ängstlich sein).
Das Schiff senkt sich ganz langsam nieder, die Schleusentore öffnen wieder,
und man fährt mit viel Genuss ein Stündchen auf dem Weserfluss.
Zurück zur Schleuse und wieder nach oben hat man uns in den Kanal gehoben.
Die Rückfahrt nach Hause ging zügig vonstatten, weil wir noch viel zu erzählen hatten



Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü